Charming 2013 - Emmersdorf/Wachau, Niederösterreich

Zu Pfingsten 2013 fand das jährliche österreichische Mensa-Treffen mit Generalversammlung in Emmersdorf an der Donau statt. Dieses  Charming  in der Wachau vom 16. bis 20.5.2013 (Pfingsten) war etwas weniger angebotsreich (keine Parallelveranstaltungen!) aber dafür sehr gemütlich!

 

Die Wachau ist ein in den Granit der böhmischen Masse eingeschnittenes enges Donautal  zwischen Melk und Krems, ein altes Siedlungsgebiet (Weltkulturerbe), das viele Burgen und Klöster aufweist und für Wein- und   Marillenanbau bekannt ist. Der gegenüber Melk an der Donau liegende Ort Emmersdorf ist eher klein, bietet aber für Ausflüge mit Lokal-Bahn und Schiffstation, sowie mit zwei größeren Hotels ("Zum schwarzen Bären" und "Donauhof") und vielen Pensionen eine gute Versorgung. Es existiert auch ein Campingplatz am Donaustrand nur 5 Minuten vom Tagungshotel entfernt. Westbahnzüge gibt es nur in Melk - mit Bussen nach Emmersdorf.

Geplant war folgendes Programm:

Donnerstag abends: Frühankommer-Runde im Hotel Donauhof

Freitag vormittags: Ausflugs-Ideen für Selbstfahrer wie zB Schloss Artstetten (Museum mit Gedenkstätte für Erzherzog Ferdinand, ermordet in Sarajevo); Wallfahrtskirche Maria Taferl, hoch über der Donau; Oskar Kokoschkas Geburtshaus in Pöchlarn mit Museum; Fahrt über Maria Laach (sechsfingrige Madonna!) auf den Jauerling (960 m) mit Warte etc. 

Freitag Nachmittag um 15 Uhr: Gemeinsame Besichtigung des Donaukraftwerks Ybbs/Persenbeug (Selbstfahrer bzw. Mitfahrt-Organisation).

Freitag abends: Willkommen-Abendessen im Hotel zum Schwarzen Bären

Samstag: Ganztags-Ausflug mit Bus (samt Reiseleitung/Führung) und Schiff

Mit dem Bus von Emmersdorf  über die Donaubrücke, Melk und Schönbühel nach Aggsbach, dort Besichtigung von Kartause und alter Schmiede, Weiterfahrt auf die Ruine Aggstein (Besichtigung mit Führung). Anschließend Fahrt zur Donaufähre in Oberarnsdorf und Überfuhr mit der Rollfähre nach Spitz.  Mittagessen, Rundgang (Rätselrallye) und div. kleine Museen in Spitz. Donauschifffahrt von Spitz, vorbei an Willendorf (Steinzeit-Venus!), zurück nach Emmersdorf .

Spätankommende können am Samstag-Nachmittag mit der Wachaubahn (oder mit dem Fahrrad – 16 km, ca. 1,5 h) vom Hotel in Emmersdorf (Fahrradverleih) nach Spitz fahren, um dann gemeinsam mit den mit dem Bus angereisten Mensianern in Spitz das Schiff zurück nach Emmersdorf nehmen.  Das Fahrrad kann problemlos auf dem Schiff mitgenommen werden.

Samstag abends: Abendessen im Schwarzen Bären (mit Programm: Märchenerzählerin Dena wird uns mit Geschichten unterhalten).

Sonntag vormittags um 10 Uhr: Generalversammlung von Mensa Österreich. Für Gäste gibt es ein Alternativprogramm (geführter Spaziergang durch Emmersdorf, Esel-Trekking für Kinder).

Sonntag nachmittags: Busfahrt nach Melk zum Barockstift, geführte Besichtigung von Kloster (Bibliothek), Kirche und Gartenanlage

Sonntag abends: Heurigenabend im Haferkastn (gehört zum Hotel Donauhof) in Luberegg

Pfingstmontag:  Für Selbstfahrer (Mitfahrangebot und -gesuche bitte bei Anmeldung angeben): Besuch der Schallaburg südöstlich von Melk (Renaissanceschloß mit Indien-Ausstellung), Mittagessen im Schlossrestaurant und nachher ev. Besichtigung des spätgotischen Holzschnitzaltars in Mauer bei Melk